Übersetzung: Keshe Interview über Materie, Ernährung, Krebs, GANS ect.

Im Folgenden lesen sie Auszüge aus zwei Interviews, die Mehran T. Keshe im Jahr 2013 am Imperial College in London gegeben hat und einem das er mit Alfred Lambremont Webre geführt hat. Da Keshe in seinen Antworten weit ausholt und oft zwischen verschienenen Themen springt habe ich mir vorbehalten nur bestimmte Passagen zu übersetzen, die zum besseren Verständnis des jeweiligen Themas führen. Er gibt Auskunft zu seiner Person und spricht über den „Großen Knall“, Materie, Medizin & Ernährung, Krebs und Gans.

Allgemeines zu seiner Person:

„Erst mal ein Hallo an vielen Dank an sie da draußen vom London Imperial College. Ich habe sehr gute Erinnerung daran, wie ich früher immer viele Nächte auf den Stühlen und Sofas in den Einrichtungen des Colleges geschlafen habe. Zuerst einmal, ich stamme aus dem Iran. Durch die Arbeit meines Vaters als Röntgenstrahlen Ingenieur bei Phillips International im iranischen Medizinsektor wurde ich früh in die Welt der Strahlung und der Röntgenstrahlung und anderem Equipment dieser Art eingeführt. Mir viel von Anfang an auf, das viele Dinge die mir gesagt und mich gelehrt wurden einfach keinen Sinn ergaben. Um Antworten auf meine Fragen zu bekommen kam ich nach England, so wie es in diesen Tagen üblich war (1970er Jahre). Ich ging auf ein College in North London und machte mein erstes Diplom in Manchester und dann schloss ich mein Studium am Queen Mary College als Nuklear Ingeneur ab (mit Spezialisierung auf Entwerfen von Nuklear Reaktoren). Von Anfang an hatte ich Differenzen mit meinen Professoren und Lehrern darüber, daß die ganze Nuklear Industrie komplett auf dem Kopf steht. Es arbeitet nicht so, wie das Universum arbeitet – nicht im Einklang mit dem Universum. Der Rat von meinem persönlichen Tutor Professors Dr. Shah war, daß ich meine Arbeit machen sollte, und dann einen Weg finden muss meine Ansichten zu beweisen. Hier gäbe es keinen Raum für neue Intelligenz. Irgenwann beendete ich meine Arbeit bei British Nuclear Fuel und machte mich daran eine neue Technologie zu entwerfen, nicht aufgrung von bestimmten Fantasien die man über das Universum hat, sondern auf Basis der wahren Gesetzmäßigkeiten des Universums. Daraus folgte eine zwanzigjährige Phase der selbstfinanzierten Forschung. Und als ich wusste, daß ich eine Finale Position entwickelt hatte indem ich Gravitatorische Magnetfelder erzeugte, beendete ich meine kommerziellen Aktivitäten und mein Vollzeit Leben und brauchte nochmals 12 Jahre um die Systeme zu finalisieren.“

Wie stehen sie zur Theorie des „Großen Knalls“?

„Sowas kann nur von jemandem kommen der niemals Physik verstanden hat. Wer auch immer damit um die Ecke kam braucht wohl eher mal einen Großen Knall in seinem Kopf. Es gab keinen Großen Knall, aber es eignet sich für jemanden, der gerne mal ein paar Bücher verkaufen will. Viele Leute haben das nicht genau verstanden und einfach akzeptiert. Das ist genau wie mit dem Mann der mit der Schwarzen Loch Theorie ankam und behauptet, daß da nichts herauskommt. Jedoch hat er kalte Füße gekriegt, nachdem er meine Abhandlung darüber gelesen hatte. Ich frage mich, wann Professor Hawking mich verklagen wird. Denn Aufgrund dieser Schrift änderte er seine Meinung. Am gleichen Tage als ich eine Antwort von der Gesellschaft für Astrologie bezüglich meiner Schrift bekam – am 8. Juli – veröffentlichte er seine abgeänderte Meinung über Schwarze Löcher und bestätigte , daß doch irgendetwas aus ihnen herauskommt. Das war schon komisch. Wir haben diese Schrift dann in meinem Buch veröffentlicht. Diese Leute haben kein wirkliches Konzept von Physik. Ich sage immer: Buchhalter sollten lieber Buchhalter bleiben und die Leute die keine Ahnung von der Physik habe sollten lieber leise sein.“

Können sie und in Kürze ihr Verständnis von Materie vermitteln, und in wie fern das klassische Modell falsch liegt?

„Das klassische Modell ist viel Einbildung. Da wir nicht verstehen, daß im Universum das Mikro zu Makro übergehen kann, haben die Wissenschaftler das Plasma, oder die Struktur des Plasma´s zum Heiligen Gral der Physik erklärt. Von daher können sie sich zu allem, was sie nicht sehen können, irgendetwas ausdenken und beschreiben wie es ihnen gerade passt. Das ist das Problem mit der modernen Physik.“

Interview mit Alfred Lambremont Webre :

Kannst du mit unseren Zuschauern teilen was bei deiner Technologie nun der fundamentale Durchbruch ist und welche Anwendungen gehen daraus hervor?

„Der technologische Durchbruch ist das Verständnis vom Prozess der Entstehung der Gravitation. Dieses Prinzip wird dann in kleinen Systemen nachgebaut. Das bedeutet, wie ich schon in meinen früheren Gesprächen gesagt habe, unsere Vorfahren haben in den Himmel geschaut und die Vögel beobachtet. Es hat uns tausende Jahre gekostet das Fliegen zu erlernen. Das nennt man heute Flugzeug. In der unserer fortgeschrittenen Nuklear und Plasma Technologie betrachten wir die Struktur des Arbeitsvorgänge des Universums um Bewegung und Energie zu erzeugen. Wenn sie im Universum umschauen, sehen sie keinen einzigen Planet die Flügel oder Motoren haben wie ein Flugzeug haben. Aber alle Planeten haben sich seit Milliarden Jahren im Universum bewegen – ohne Cockpit und ohne Ofen der Kraftstoff verbrennt. Was im Universum passiert ist, daß Bedingungen geschaffen werden, so daß die magnetischen Feldinteraktionen innerhalb der Struktur zwei Faktoren kreiert– zwei Bewegungen – zwei Kräfte: Gravitation und Repulsion. Was das bedeutet ist folgendes: in der normalen Physik heutzutage arbeiten wir auf der Basis von geraden rechteckigen Magneten. Was ich z.B. an einem rechteckigen Magneten hier beobachte ist folgendes: Wir nennen eine Seite den Nord und die andere den Südpol, wo das Feld aus dem Norden herauskommt und in den Süd reingeht. Im Universum sehen wir diese Gebilde nicht. Das sind nur menschengemachte Gebilde. Aber sogar in den Strukturen von diesen menschgemachten Magneten sind Spuren von Eisen oder sonstwas, die aus Plasma verschiedener Größen bestehen. Die kleinste Größe nennen wir Proton, die größte Elektron und ein anderes welches etwas größer ist nennen wir die Mutter – welche sich spaltet in ein Elektron oder Proton. Im Universum sehen wir die magenetischen Form in dieser Forn (hällt Ring hoch). Das ist eine Kreisform – eine Ringform. Das ist die Form der Erde und derSonne und des Protons und des Elektrons.  In nder Welt der Physik – in der Realität – ziehen sich Magneten an. Wir nennen das Gravitation. Wir sehen zwar keine eckigen Formen, aber dafür runde. Man muss ich vorstellen, wir Menschen sind ein Magnet, die Erde ein anderer. Deshalb kleben wir an der Erde. Zwei Magneten die aneinander kleben haben einen Pol wo ein Feld rauskommt und einen wo etwas reingeht. Was aus dem Nordpol rauskommt kann nur in den Südpol wieder rein. Deshalb ziehen sich Nord und Südpol an, denn das Feld was aus dem einen rauskommt passt genau in den anderen wieder rein und sie ziehen einander an (Attraktion).“

zum Thema Medizin und Ernährung:

„Tabletten sind etwas ganz neues das sich erst in den letzten 40-50 Jahren entwickelt hat. Aber unsere Vorfahren benutzten sogenannte alternative Medizin – aber eigentlich ist die neue Medizin alternativ. Die Herbal Medizin, und all die ursprünglichen Methoden hat die Menschheit zu Milliarden anwachsen lassen und es hat funktioniert. Es war einfach nur ein Verständnis über die Interaktionen der Materie, die von der Erde dem Menschen gegeben sind. Sie nennen es Herbal – aber die Pharmazie ist alternativ. Unsere Vorfahren gaben sie uns weil sie von der Interaktion wußten – und was in den Wurzeln der Pflanzen war. Und sie gaben es uns. Aber wir können diese Sachen nicht nehmen. Das Problem mit dem neuen Verständnis dieser Strukturen ist folgendes:  die Energie des Mag-Grav Feldes der Sonne kommt an der Erde an und iinteragiert mit dem Mag-Grav Feld der Erde und es reduziert sich so rapide von der hohen Stärke zu niedrigen Stärken des Lichts und der Divisionen des Lichts – Röntgenstrahlen, Gammastrahlen, Vitamine und alles andere – und etwas was eine sehr schwache Stärke hat wurde zu Materie. Materie ist eine der schwächsten magnetischen Felder die wir haben. Die Mag Grav Fields der Sonner interagieren mit den der Erde, und in dieser Interaktion, nachdem sie sich verlangsamen, nennen wir Vitamin A, Vitamin D oder Kalium. Alle Vitamine bestehen aus Magnetisch-Gravitatorischen Feldern verschiedener Stärken aber wir haben die Angewohnheit diese in Materie zu absorbieren. Zum Beispiel kultivieren wir Karotten für Vitamin A oder etwas anderes für Vitamin D. Und dann essen wir sie und sie gelangen in unser Verdauungssystem und der umgekehrte Prozess beginnt und das Vitamin wird wieder zurückverwandelt in ein Mag-Grav Feld um ein Feld zu sein. Das ist alles, was unser Verdauungssystem ist. Ein Zurückwandlung von Materie zu Feldern – damit wir sie als Energie absorbieren können um zu leben. Und der ganze Prozess unterhalb des Halses ist, daß diese Energie genug Felder für das Gehirn produziert damit es arbeiten und seine Funktion ausführen kann. Was wir jetzt gemacht haben ist eine Technologie zu schaffen, die unabhängig ist von Materie. Wenn du Vitamin A haben willst – verstehen und berechnen wir die Mag-Grav Stärke von Vitamin A und sie absorbieren einfach die Felder. Man braucht gar kein Verdauungssystem. Sie wollen Vitamin B12, wir kreieren es einfach, weil wir es jetzt verstehen.“

zu Krebs (ab ca. 29 min-32 min):

Nachdem wir das verstanden haben bauen wir jetzt Geräte, die für verschiedene Krankheiten verschiedene Mag-Grav Stärken erzeugen. Mit Krebs ist das zum Beispiel so: Männern können  unter Stress – wenn sie zum Beispiel ein Kind verlieren oder wenn irgendwas passiert oder wenn da zum Beispiel ein Konflikt zwischen Vater und Sohn ist –  da entsteht Krebs an Prostata, da man damit dem Sohn das Leben gegeben hat. Wenn eine Mutter ein Konflikt mit der Tochter hat, dann entsteht zum Beispiel Gebärmutterkrebs. Wenn man als Tochter mit der Mutter ein Konflikt hat, oder seine Mutter verliert, kann ein Brustkrebs bei der Tochter entstehen. Das sind die Daten, die uns zur Verfügung stehen und die die Wissenschaft nun auch akzeptiert hat. Warum ist das so? Deshalb weil man mit der Brust leben nährt. Mit der Brust nährt man, man füttert das Kind. Und wenn die Mutter dir dein Leben so schwer gemacht hat, entscheidest du dich unbewusst in deiner Psychologie dafür, dass du das keinem Kind antun willst. Und so schneidest du dir das Organ ab, mit dem du ein mögliches Kind genährt hättest.Wir verstehen die Psychologie dahinter nun voll und ganz und werden das weiter ausbauen.“

Keshe über den vierten Zustand der Materie (Gans) und über Gase, die zu solider Materie konvertiert werden (bei Raumtemperatur und normalem Druck)

„Ich schrieb ein Papier (ca. 2007), daß Gase bei Raumtemperatur und normalem Druck zu Materie werden können. Aber Einstein schrieb um 1920, daß man Gase nur bei -120°C (unter normalem Druck) zu solider Materie erzeugen kann. 2010 bekam jemand den Nobelpreis, weil er das beweisen konnte. Aber Tatsache ist: man kann Gase in solidem Zustand haben – bei normaler Raumtemperatur und bei normalem Druck. Doch man sagte mit ich sei verrückt. Deshalb setzte ich mich hin, um ein System zu entwerfen um zu zeigen, daß ich richtig liege. Bedenken sie, ich bin Ingenieur, ich kann bauen was ich mir ausdenke. Ich bin kein theoretischer Physiker. Ich schaute mir also die volle Struktur des Universums an, um zu sehen wie Gase und Magnetfelder zu Materie werden. In der derzeitigen Physik kennen wir drei Zustände: Einmal Feststoff (solid). Wenn wie Druck und Temperatur erhöhen, wird es flüssig. Und wenn wir Druck und Temperatur weiter erhöhen wird es ein Gas. Das sind die, die wir kennen. In der Physik gibt es auch die blöde Idee des Plasma als vierten Zustand. Aber das ist er nicht. Plasma ist ein ganz eigenes Gebilde. Aber es gibt einen vierten Zustand – das was wir GANS nennen. Das sind Gase im Nanozustand. Wir können also Gase und unter Raumtemperatur und normalem Druck zu solider Materie verändern. Weil wir jetzt das Mag-Grav Feld kreieren können. Zum Beispiel das von Kohlenstoff. Es benimmt sich wie Kohlenstoff – hat all seine Eigenschaften. Aber unabhängig von Druck und Temperatur (also solide). Sie sagten mir wieder, ich wäre verrückt. Das kann es nicht geben. Und doch entwickelten wir im Jahre 2009 ein Material das wir Co2 GANS nennen. Wir absorbierten es aus der Umwelt und konvertierten es sofort in ein solides bzw. ein flüssiges CO2 Material. Sie untersuchten es unter anderem per Infrarotspektroskopie. Sie bestätigten es als eine neue Entdeckung. Dies sei der vierte Zustand von Materie. Aber es wurde von der belgischen Regierung geblockt und es wurde unter Verschluss gehalten, denn ein iranischer Physiker kann natürlich nicht so clever sein um den vierten Zustand von Materie zu finden. Wir wurden von da an blockiert und aus der Universität geschmissen. Wir durften nichts veröffentlichen und wurden als Terroristen bezeichnet. Deshalb habe ich diese Schriften in meinem Buch veröffentlicht. Wenn sie glauben, es gibt keine Gase in solidem Zustand (bei Raumtemperatur und Druck), dann nur weil sie es wegen ihrer Ignoranz nicht verstehen. Sehen sie, sie haben ihre Aminosäuren, Kohlenstoff, sie haben ihren Stockstoff und ihren Sauerstoff. Wie kann es sein, dass der vierte Zustand der Materie zu ihrem physischen Körper wird. Wenn sie nun ihre eigene Haut berühren, was glauben sie was das ist: Gase im soliden Zustand. Also wenn sie behaupten, das ist nicht möglich, daß ist als wenn sie ihre eigene Existenz verneinen.“

Please follow and like us: