Interview mit Alex Polanski, der mit Kirilian Fotografie Effekte der Keshe Technologie sichtbar machen kann

Übersetzung eines Interviews von Marek Podlecki mit dem Therapeut Alex Polanski (Bioenergetik), der mit einem Apparat die Möglichkeit hat sogenannte Kirlian Fotografien (wikipedia) zu erstellen und aufgrund dessen Änderungen in der Aura von Menschen nach Anwendung von Keshe Technologie visuell darstellen kann. Die Kirlian Fotografie zeigt die energetischen Abstrahlungen verschiedener organischer und anorganischer Objekte.

Aufgrund der elektrischen Feldstärke von Objekten kommt es in Gasen wie auch in der Luft zur Ionisierung und daher zu einer Gasentladung. Diese Gasentladungen sind mit Lichterscheinungen unterschiedlicher Stärke verbunden, die durch fotografische Verfahren abgebildet werden können.

Kirilianfotografie zweier Münzen

Interview:

Marek: Ich rede hier mit Alex Polanski, Bio-Energie Therapeut, der jetzt in Polen arbeitet. Alex, du benutzt eine bestimmte Maschine. Wie heißt das Gerät?

Alex: Das Gerät nennt man Aura Video Station (Hergestellt von Flesinger/California) und es benutzt Killian Fotografie, Sensoren und ein sehr umfangreiches Computerprogramm.

Marek: Du bist hier hergekommen um zu schauen, wie diese Maschine und die GANS Substanzen sich auf die Aura von Menschen auswirkt. Was waren die Ergebnisse ?

Alex: Ich kam hierher um mich selbst davon zu überzeugen, was los ist, denn ich habe es anfangs nicht geglaubt. Es hat keine 15 Minuten gedauert da wußte ich, das hier ist eine ernste Sache. Fünfzehn Minuten der Vorlesung von diesen Leuten, die diese Ideen präsentieren – also sogar noch bevor wir die Experimente gemacht hatten und ich wußte das es eine ernste Sache war. Da war eine Schlange von Leuten, die wissen wollten was mit ihrem Plasma Feld los ist.

Marek: Du meinst die Aura?

Alex: Ja die Aura. Das kann man so sagen. Also die energetische Information des Feldes um dich herum. Zuerst dachte ich, wir sind die Manifestation dieses Feldes.

Marek: Ja, viele Leute glauben das die Aura das Ergebnis unseres Körpers sind, aber es ist genau das Gegenteil: der Körper ist das Ergebnis unserer Aura.

Alex: Ja, genau. Es ist die Info, die kreiert, was wir sehen. Diese Informationen sind in dem elektromagnetischem Feld von dem sie gesprochen haben..

Marek: Du meinst das mangetisch-gravitationale Feld?

Alex: Ja, genau das war es. Das magnetisch-gravitationale Feld. Nachdem ich das verstanden hatte, war ich am nachdenken, und in der ersten Nacht konnte ich überhaupt nicht schlafen. Ich dachte mir, was ist denn hier los? Ich musste erstmal meine ganzes Weltbild überdenken und viele Informationen aus meinen früheren Erfahrungen modifizieren. Und deshalb werde ich damit noch eine Weile herumprobieren, bis ich eine klares Bild davon habe, was hier genau passiert. Ich habe versucht herauszufinden, wie man die Änderungen sehen kann, falls es überhaupt welche gibt. Ich war mit nicht sicher, ob es überhaupt Änderungen hervorrrufen würde, denn da waren nur ein paar Substanzen (Gans), und ein paar Kabel – sogar ohne Stromzufuhr.

 

Am Anfang war da ein Mädchen – wir werden es uns gleich auf dem Video anschauen. Wir haben von ihr Aura Fotografien gemacht –  währenddessen und danach. Und wir waren erstaunt über das, was wir sahen. Wir haben das auch mit verschiedenen Leuten probiert. Und es gab unterschiedlichre Ergebnisse. Basierend auf meiner Erfahrung und meinem Wissen muss man seine Frequenz anpassen an die Felder, die einem in so einem Keshe System umgeben und diese Felder sind sehr subtil. Man kann sie nicht sehen. Manchmal kann man sie fühlen, je nachdem wie sensitiv man ist. Ich kann sie fühlen mit den Händen. Wenn man die chakren seiner Hände öffnet. Ich bringeden Leuten bei, wie man das macht. Jeder kann das lernen. Wenn sie ihre Frequenz an die Quelle anpassen, fließt mehr Information durch diese Felder in ihre Felder rein. Es gibt eine Quelle, denn es kann kein Plasma geben ohne eine Quelle. Das ganze Universum ist nur ein Austausch von Informationen.

Marek: Und das Plasma ist die Information.

Alex: Ja genau. Sogar wen wir hier sitzen und reden tauschen wir Informationen aus. Auch ohne zu reden. Nur wenn wir denken. Ich denke, du denkst. Obwohl keiner weiß was der andere denkt…

Marek: Kann man es Bewußtseinsfeld nennen?

Alex: Ja das kann man. Es wechselt die Farben. Das Feld ist das Feld, aber die FArben sind die Messungen für von deinem Bewußtsein. Das rote, das dunkle ist tief Materiell. Wie ein Stein und dann geht es bis zur anderen Seite nämlich Luft… dann geht es durch das rot, das gelb, das grün, das hellblau, das indigo, das violette und bis zum weißen Licht. Das ganze Spektrum ist da. Und je nachdem wie das Energiefeld ist bzw. die Farben, kann ich sehen, mit wem ich es da zu tun habe.

Marek: Lass und über die Experimente reden, die du während der Konferenz gemacht hast. Lass uns ein paar Aufnahmen der Auraveränderungen anschauen.

Alex: Im Allgemeinen was ich gesehen habe kann ich sagen, es wirkt nicht bei jeden. Aber bei den Leuten, die sich der Frequenz der Quelle anpassen konnten ändert sich die Aura auf dramatische Weise. Man muß sich mit einer gewissen Intention da reinsetzen, ohne an den physischen Körper zu denken. Denn die Felder sind nicht der Körper. Man muss sein denken dem anpassen. Die Leute haben gewöhnliche Felder, die man jeden Tag hat. Verschienene Farben und die Energiekanäle sind meißt unbalanciert. Wenn man da reingeht und man richtig denkt, mit der richtigen Intention und dem richtigen Wunsch, dann hilft diese Balance-Maschine das Feld zu korrigieren und führt es zur einer exzellenten Farbe hin. Zu einer exzellenten Struktur, ausbalaczierten Chakras, Entspannung. Denn es gib ein Entspannungs Index und einen Index der Harmonier von Körper/Geist und Seele. Und anhand dessen kann man sehen wer diese Person ist.

Es folgt der Auschnitt eines Interviews mit dem erwähnten Mädchen nachdem sie in der Keshe-Station war:

Maryla: „Als ich in dieser Maschine war fühlte es sich an als wäre ich an einem anderen Ort. Und als mich jemand nach etwas fragte öffnete ich die Augen und fragte mich wo in bin. Es fühlte sich an als wäre ich irgendwo anders in weißer Energie irgendwo außerhalb dieses Raumes.“

Alex: Wenn sie die Leute fragen, dann sagen sie, daß sie es fühlen Das sie die Änderungen wahrnehmen. Im allgemeinen wußten die meißten Leute nicht, wie das kommt. Einschließlich mir. Zumindest im Moment verstehen wir das volle Spektrum dieses Instruments nicht wirklich.

Marek: Ja, ich denke das werden wir vieleicht nie das volle Spektrum verstehen, denn es kommt direkt von Gott und ist vieleicht mit unseren Gehirnen nicht verstehbar. Aber deine Meinung ist auf jeden Fall einiges wert, denn voher hatten wir nicht die Instrument das zu kontrolieren wie es wirkt, aber jetzt sehen wir auf den Bildern auf dem Bildschirm die Grafiken die das bestätigen. Es ist sichtbar und es überzeugt uns daß das was Keshe sagt war ist und wir sollten diese Information verbreiten.

Alex: Ja diese Maschinen sind effektiv. Das ist das wichtigste. Egal ob wir nun ein 12000€ Gerät benutzen um das festzustellen. Aber immer wenn man etwas auf dem Bildschirm sichtbar machen kann. Das ist schon etwas.

Marek: Ja, es gab auch eine andere Maschine namens Quantic, die auch bestätigt das diese Technoilogie und die GANS Substanzen wirken. Also die Alex alles gute bei deinen nächsten Konferenzen.

hier das Interview auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=yk4TJp8AQUg&t=24s

 

Please follow and like us: